Gehe in die Einstellungen und öffne den Bereich “Konto”:

Unter ’Daten Exportieren’ kannst Du auswählen, in welchem Format Du Deine Dateien herunterladen möchtest. Im Drop-Down-Menü kannst zwischen Rechnungen, Rechnungszeilen, Sonstige Einnahmen, Ausgaben, Zahlungen, Angebote, Lieferscheine, Kunden, Lieferanten und Produkten auswählen.

Der Export sieht dann beispielsweise so aus (.csv Format):

Aktiviere das Feld "Dokumente exportieren", um ebenfalls die dazugehörigen Belege herunterzuladen.

Wenn Du mit einem Steuerberater Deine Daten teilen möchtest, so kannst Du dies in wenigen Klicks durchführen. Gehe hierzu auf „Einladen“ und gib die Mailadresse des Steuerberaters Deines Vertrauens an. Fertig!

Beachte: Der Datenexport in DATEV ist aufgrund der rechtlichen Gegebenheiten nur für Kunden mit Unternehmenssitz in Deutschland möglich.

Weitere Informationen findest Du auf unserem Blogpost.

Did this answer your question?