Wir verstehen Debitoor als Tool für die Rechnungsstellung und vorbereitende Buchhaltung, das die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater erleichtert. Im Gegensatz zu Excel oder Word bieten wir viele praktische Vorteile, wie zum Beispiel die Verknüpfung mit dem Bankkonto und eine schnelle, unkomplizierte Rechnungserstellung.

Somit ergeben sich ähnliche Anforderung für die Dokumentation durch den User, die auch bei der Nutzung von Softwareprodukten wie Word oder Excel bestehen. Die Erstellung der Verfahrensdokumentation und entsprechender Verfahrensabläufe obliegt - wie bei jeder anderer Software oder Mail-Programmen - dem User.

Debitoor unterstützt den Nutzer, indem zum Beispiel Hinweise auf die Unzulässigkeit einzelner Aktionen gegeben wird. Wenn Daten an ELSTER übermittelt werden (Umsatzsteuervoranmeldung), werden Daten festgeschrieben.

Für den Bereich der GoBD werden von Seiten der Finanzverwaltung keine Zertifikate oder Bescheinigungen ausgestellt und auch nicht anerkannt (GoBD BMF 14.11.2014 Punkt 12). Anders verhält es sich zu Kassensystemen ab 2020.

Wir empfehlen spätestens zum Jahresabschluss allen Nutzern einen Steuerberater hinzuzuziehen, der wiederum die Möglichkeit hat alle Daten in DATEV zu importieren.
Gerne kann dein Steuerbüro Kontakt zu uns aufnehmen, sollte es weitere Bedenken geben.

Did this answer your question?